• Foto: TU Ilmenau/Urheber.

Gremium

Die Promovierendenvertretung wurde mit dem neuen Thüringer Hochschulgesetz (ThürHG), welches im Jahr 2019 vollständig in Kraft trat, eingeführt. Sie vertritt die Belange der Doktorandenschaft der TU Ilmenau, setzt sich für bessere Arbeits- und Rahmenbedingungen bei der Promotion ein, beschäftigt sich mit landes- und hochschulpolitischen Themen, die speziell die Promovierenden betreffen und ist Anlaufstelle für alle Mitglieder der Doktorandenschaft. Ihre Mitglieder werden mit einer Amtszeit von einem Jahr durch die Doktorandenschaft gewählt. Die Promovierendenvertretung darf Vertreter*innen zu allen Sitzungen der universitären Gremien entsenden (z.B. Fakultätsräte oder Senat).

Wir sind stets offen für Ideen, Vorschläge, Projekte und neue Mitglieder auch für unsere AGs. Kommt einfach auf uns zu.

Kontakt Information

promovertretung@tu-ilmenau.de

Wahlen

Die Wahlen finden gleichzeitig mit den Wahlen zu den studentischen Gremien im Jahresrhythmus statt. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder der Doktorandenschaft. Jede*r hat dabei drei Stimmen, wobei kumulieren unzulässig ist.

Kandidieren kann jedes Mitglied der Doktorandenschaft und kann frei auf einer der neun Listen kandidieren (jeweils eine pro Fakultät, eine für Stipendiat*innen, für internationale Studierende, Angehörige von Graduiertenkollegs und externe Doktorand*innen). Auf diese Weise erhoffen wir ein breites Meinungsspektrum und viele verschiedene Erfahrungen und Arbeitssituation in der Vertretung.

Gewählt sind diejenigen, die auf ihrer Liste die meisten Stimmen auf sich vereinen; die mit den zweitmeisten Stimmen sind jeweils stellvertretend gewählt.

Sitzungen

Die Sitzungen finden in der Regel alle zwei Wochen statt und sind hochschulöffentlich. Zurzeit finden die Sitzungen ausschließlich online statt. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich gerne bei uns melden und erhält eine Einladung. Sobald wieder Präsenztreffen stattfinden, werden hier Raum und Uhrzeit veröffentlicht.

Rechtliche Grundlagen (only in German)

ThürHG §21 Abs. 4

„Die von der nach den Promotionsordnungen zuständigen Stelle angenommenen Doktoranden bilden die Doktorandenschaft. Die Doktorandenschaft ist keine Mitgliedergruppe im Sinne des Absatzes 2; die Rechtsstellung der Doktoranden als Mitglieder nach den Absätzen 1 und 2 oder als Angehörige nach Absatz 3 bleibt durch ihre gleichzeitige Zugehörigkeit zur Doktorandenschaft unberührt. Die Doktorandenschaft wählt die Mitglieder einer Promovierendenvertretung. Die Promovierendenvertretung gibt in allen sie betreffenden Angelegenheiten gegenüber den Organen und Gremien der Hochschule Empfehlungen ab; ein Vertreter der Promovierendenvertretung kann an den Sitzungen der Organe und Gremien der Hochschule mit Ausnahme des Präsidiums und des Hochschulrats, zu denen er wie ein Mitglied zu laden ist, mit Antrags- und Rederecht teilnehmen. Das Nähere zu den Aufgaben und Rechten, zur Zusammensetzung und zur Wahl der Promovierendenvertretung regelt die Hochschule in einer Satzung.“

Satzung

Beschlossen am 14.05.2019 durch den Senat der TU Ilmenau. Diese findet ihr hier.

Geschäftsordnung

Verabschiedet am 24.10.2019 durch die Promovierendenvertretung. Diese findet ihr hier.

AG Rigorosum

Kontakt

Mansour Alramlawi