• Foto: TU Ilmenau/Urheber.

Konsul

Kontakt

Was bewirkt der studentische Konsul?

Ergebnis der Arbeit sind gut informierte und vernetzte - vor allem studentische - Gremienvertreter, eine Studierendenschaft, welche über die Arbeit und Positonen ihrer Vertreter informiert ist, sowie eine Hochschule, in welcher die Gruppenverteter auch die Bedürfnisse der anderen Gruppen kennen. Konkrete, greifbare Ergebnisse für die Studierendenschaft und die Hochschule sind jedoch bei einer fast ausschließlich beratenden Tätigkeit sehr selten, da der Konsul nicht stimmberechtigt mitwirkt sondern es letztlich auf die Mehrheiten in den Gremien ankommt. Den studentischen Konsul gibt es seit 2008 an der Technischen Universität Ilmenau.

Tätigkeit

Der Konsul hat die Aufgabe, den Informationsfluss zwischen Hochschule und Studierendenschaft sicherzustellen. Dazu informiert er sich auf allen Sitzungen der Studierendenschaft, der Hochschule (soweit mit studentischer Beteiligung) und der Rektoratsdienstberatung über die aktuellen Themen und Inhalte und trägt die Informationen beratend in eben jene Gremien - im Besonderen an neu gewählte studentische Vertreter - und die Studierendenschaft weiter. Außerdem vermittelt er Anfragen an die Studierendenschaft weiter an die zuständige Stelle und moderiert Diskussionen innerhalb der Studierendenschaft. Weiterhin leitet er die Versammlung aller gewählten Studierendenvertreter - dem Gewähltenkonvent, welches monatlich tagt, sowie einiger weiterer, seltener zusammen tretenden Versammlungen; ist für die Mailinglisten der stud. Gremienvertreter verantwortlich; stellt Gremienbescheinigungen aus; pflegt das Gremienwiki und wirkt im Referat Öffentlichkeitsarbeit sowie im Referat IT mit. Die Tätigkeit als Konsul entspricht einer 40-Stunden-Woche und ist derart umfangreich, dass sie nicht mit einem Studium kombiniert werden kann. Daher wird der Konsul während seiner Amtszeit, vom Studium beurlaubt und erhält ein Gehalt, welches hälftig von der Universität und der Studierendenschaft bezahlt wird.

Wie werde ich Konsul?

Voraussetzung für die Tätigkeit als Konsul ist der Studierendenstatus an der Technischen Universität Ilmenau. Der Konsul wird vom Gewähltenkonvent dem Studierendenrat vorgeschlagen und vom Studierendenrat gewählt. Dabei ist dieser nicht an das Votum des Gewähltenkonventes gebunden. Die Wahl findet in der Regel im Januar statt, wende dich daher bei Interesse am Besten spätestens im Dezember an den Studierendenrat. Die Amtszeit beträgt ein Jahr, eine einmalige Wiederwahl ist möglich.

Welche Qualifikationen sollte ein Konsul mitbringen?

Du solltest dich detailliert in den Gremien der Hochschule und der Studierendenschaft auskennen und bereits ausreichend Gremienerfahrung mitbringen. Weiterhin solltest du gut mit Menschen umgehen können, da deine Tätigkeit ausschließlich beratend, organisatorisch und leitend ist. Zudem ist es sehr hilfreich, schnell große Mengen an E-Mails lesen und beantworten zu können und ausreichende informationstechnische Fähigkeiten mitzubringen, um viele Aufgaben automatisiert erledigen zu können. Zudem wird Teamfähigkeit und selbstständiges Arbeiten vorausgesetzt.

Wenn du weitere Fragen zu unserem Konsul hast, melde dich doch gern unter konsul@tu-ilmenau.de oder auch unter 03677/69-1974!