Frag ruhig, bezahlt hast du ja schon.

Die Welt ist bunt! Na und!

Getreu dem Motto „Die Welt ist bunt! Na und!“ veranstaltet der Studierendenrat die No Racism Aktionswoche vom 26.11.2013 bis 01.12.2013.

Hintergrund unserer Aktionswoche:

Im Sommer diesen Jahres kam es vermehrt zu rassistischen Vorfällen an der TU. Neben dem Beschmieren von Autos und Straßen mit Hakenkreuzen während der ISWI 2013 wurden ausländische Studierende mit rassistischen Äußerungen beschimpft und bespuckt. Weiterhin gab es vermehrt rechtsextreme Äußerungen im Umfeld des Campus.

Um dem entgegenzuwirken, erwartet Euch ein vielfältiges, kulturelles Rahmenprogramm mit einer ausgewogenen Mischung aus Input, Diskussion und interkulturellem Austausch.

Alle Vorträge, Ausstellungen und auch die Filmvorstellung könnt ihr kostenlos besuchen.

Programm-Übersicht: Opens external link in new windowProgramm-Übersicht.jpg

Weiter Informationen findet ihr hier: Opens external link in new windowhttps://www.facebook.com/events/328003880675696/permalink/328012634008154/


Stellungnahme zur Unicumdebatte

Liebe Studis,

was für ein Aufruhr! Dabei möchten wir eines klarstellen: Mit unserer Nachricht zum Thema Sexismus in Verbindung mit den Campustüten bezwecken wir keine Vorenthaltung oder Bevormundung.

Unser Ziel ist es, unter euch ein Bewusstsein dafür zu schaffen, wie die Campustüten unsere Vorstellungen von Frauen und Männern unterbewusst stereotypisieren. Auch wollen wir auf den verursachten Müll aufmerksam machen und darauf, dass Universitäten und Studierendenwerke tendenziell vermehrt in die finanzielle Lage gebracht werden, auf Werbung angewiesen zu sein.

Habt ihr Lust, euch  intensiver mit der Thematik auseinanderzusetzen, möchten wir euch auf unsere Opens external link in new windowAG Diversity und die Opens external link in new windowerweiterte Stellungnahme des Referat Hochschulpolitik hinweisen. Außerdem laden wir alle Studierende herzlich ein, sich an unseren Opens external link in new windowöffentlichen Sitzungen zu beteiligen und selbst in unseren Referaten und Arbeitsgruppen aktiv zu werden, um eigene Interessen und Ideen einzubringen.

Abschließend möchten wir uns bedanken für alle konstruktiven Feedbacks, die uns per Mail oder über unsere Facebookseite erreicht haben. Gerne könnt ihr uns auch Anregungen und Vorschläge für künftige Veranstaltungen und Aktionen schicken an Opens window for sending emailstura@send-spam-somewhere-elsetu-ilmenau.de oder ganz einfach bei uns im Haus A vorbeikommen.

Liebe Grüße,
euer StuRa

Müll, Sexismus und die "Unicum"

Am 20. November werden wieder UNICUM Wundertüten in der Mensa verteilt. Diese Tüten sind mit verschiedenen Werbematerialien gefüllt. Was allerdings in eurer Tüte enthalten sein wird, hängt davon ab, wie euer Geschlecht gelesen wird.

Der StuRa der TU Ilmenau und speziell das Referat für Hochschulpolitik wollen euch auf einige Probleme aufmerksam machen. Die UNICUM Tüten sind in ihrer jetzigen Form sexistisch, da ihr je nach Geschlecht eine unterschiedliche Tüte bekommt. Der Inhalt dieser Tüten ist stark auf Klischees und Stereotype ausgerichtet, wie dass Frauen eine zuckerfreie Version desselben Getränks bekommen, das in der "männlichen" Version vorhanden ist.

Zudem wird durch die Tüten vermehrt Müll produziert, welcher dann außerdem leider zu oft irgendwo dort herumliegt, wo er nicht hin soll. Zuletzt empfinden wir es auch als Problem, dass das Studierendenwerk aus Sachzwang auf diese Einnahmequelle angewiesen ist und darum nur bedingt etwas gegen die oben angesprochenen Punkte tun kann. Wir fordern demzufolge eine Ausfinanzierung des Studierendenwerkes.

Aus diesem Grund bitten wir euch um folgendes: Wenn ihr die Tüten nehmt, seid euch des Sexismus bewusst. Werft den Müll ordentlich weg. Traut euch, auch mal eine Tüte des anderen Geschlechts zu nehmen, falls ihr das wollt. Wer sich weiter für das Thema interessiert, kann hier nachlesen:

Opens external link in new windowUnicum vom Campus kicken

Opens external link in new windowBooklet "Unicum vom Campus kicken"

Vortragsreihe "Krisen und Konflikte weltweit"

Und weiter geht's mit unserer Vortragsreihe zum Thema "Krisen und Konflikte weltweit"! Das Referat Internationales des StuRa lädt euch zu den folgenden Vorträgen ein:

Ägypten: „Aktuelle Entwicklungen in Ägypten – eine kritische Betrachtung“

Referent: Matthias Küntzel
Datum: Donnerstag, 07.11.2013

Aus Ägypten hören wir jeden Tag neue Nachrichtenmeldungen. Aber was ist wirklich los in diesem Land? Welche Prozesse haben dazu geführt, dass Mursi gewählt und kurz danach gestürzt wurde? Ist die Interimsregierung in der Lage, das gespaltene Klima in der ägyptischen Gesellschaft abzumildern? Der Referent Matthias Küntzel wird sich in seinem Vortrag kritisch mit den aktuellen Entwicklungen in Ägypten auseinandersetzen und die Rollen des Militärs und der Muslimbrüder hinterfragen. 

Iran: „Islamische Theokratie im 21. Jahrhundert – das iranische Regime und die Bedrohung Israels“
Referent: Stephan Grigat
Datum: Montag, 09.12.2013

Hinreichend in der Öffentlichkeit bekannt ist das Atomprogramm des Iran. Was die Weltöffentlichkeit eher nicht wahrnimmt, ist die Situation im Inneren. Die Regierung bildet mit ihrer islamisch geprägten Politik nicht die Vielfalt des Iran ab. Nun werden viele Hoffnungen in den neuen Präsidenten Rohani gesetzt. Doch kann er diese erfüllen? Der Referent Stephan Grigat wird die Politik der iranischen Regierung näher beleuchten und die von ihr ausgehenden Aggressionen gegen Israel untersuchen.

Israel: „Projektionsfläche Israel – zur (medialen) Darstellung des jüdischen Staates und des »Nahostkonflikts« in Geschichte und Gegenwart“
Referent: Alex Feuerherdt
Datum: Dienstag, 21.01.2014

An Israel erhitzen sich die Gemüter – in den Medien werden häufig ideologisch aufgeladene Debatten geführt. Manche erinnern sich sicher an die Kontroverse über die Entscheidung des Simon Wiesenthal Centers, die Aussagen Jakob Augsteins, des Chefredakteurs der Tageszeitung „Der Freitag“, auf Platz 9 der „2012 Top Ten Anti-Semitic/Anti-Israel Slurs“ (Top-Ten der antisemitischen/antiisraelischen Verunglimpfungen) einzustufen. Der Referent Alex Feuerherdt wird die Hintergründe für die Art der Darstellung Israels in der Öffentlichkeit darlegen.

Die Vorträge finden jeweils um 19 Uhr im zentralen Hörsaalgebäude (Humboldtbau), Seminarraum 201, statt.

Wir freuen uns auf euch!

SemesterAnfangsParty

Der Ilmenauer Studentenclub e.V. und der Studierendenrat der TU Ilmenau präsentieren auch dieses Jahr gemeinsam wieder DIE SemesterAnfangsParty für Ilmenau.

Das Orga Team der Semesteranfangsparty (kurz: SAP) hat sich auch dieses Jahr ins Zeug gelegt, damit der Auftakt des neuen Semesters im gewohnten Rahmen stattfinden kann. Gefeiert wird am Donnerstag, dem 24.Oktober 2013, ab 20:00 Uhr in der Festhalle Ilmenau. Auch das angrenzende Parkcafé ist wieder mit am Start.

Mehrere Bars versorgen euch mit Getränken alkoholischer und unalkoholischer Natur. Happy Hour ist von 21:30 - 22:30 Uhr.

Eintrittspreise (Ermäßigt / Normal):
VVK: 4,00 EUR / 6,00 EUR
AK: 6,00 EUR / 8,00 EUR
(Einlass nur für Volljährige.)
Der VorVerKauf findet ab dem 14.10.2013 jeden Wochentag in der Mensa von 11:00 Uhr - 13:00 Uhr und im bc-Studentencafé von 12:00 Uhr - 17:00 Uhr.

Wir freuen uns auf einen großartigen Semesterstart mit euch!

Line-Up:

The T.C.H.I.K (Pop-Punk | Electroclash) || Egotronic (Electropunk) || MASHUP-Germany

Mehr Informationen zum Line-Up und Weiterem findet ihr unter http://www.sap-ilmenau.de/ und im Facebook unter https://www.facebook.com/events/632188616805386 .

Euer SAP-Orga-Team!

StuRa

Der Studierendenrat (StuRa) ist die gewählte Interessenvertretung der Studierendenschaft an der TU Ilmenau [mehr]

StuRa

Kontakt

Max-Planck-Ring 7
(Haus A, Kellerraum 013)
98693 Ilmenau

stura@tu-ilmenau.de
Tel: 03677/69-1914
Fax: 03677/69-1193

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:
09 - 12 Uhr, 13 - 16 Uhr

Sitzung:
Mittwochs 19 Uhr
EAZ Raum 1337/1338

Kontakt