Feel free to ask, you already paid.

extra Waggons für die Züge zur Demo

Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Professoren und Professorinnen zeigen gemeinsam, dass sich Hochschulen nicht so einfach wegkürzen lassen.

Gemeinsame Demonstration

• Di. 23.11.2010 15.00 Uhr
• Erfurt Hauptbahnhof-Vorplatz

Die Bahn wird ihr Möglichstes tun die Kapazitäten auszureizen. Da du aber nicht der Einzige bist, nimm eine Bahn so früh wie möglich (Shoppen, Essen, Weihnachtmarkt ...) oder bilde Fahrgemeinschaften.


Wie wir hinkommen?


ZUG 1 Abfahrt 12:09 - Ankunft 13:08
ZUG 2 Abfahrt 13:21 - Ankunft 14:18
ZUG 3 Abfahrt 14:09 - Ankunft 15:08

Pressemitteilung des StuRa Ilmenau zur Protestwoche

ILMENAU – Am Montag hat in Ilmenau der Auftakt der von Studierenden organisierten Proteste gegen die von der Regierung geplanten Haushaltskürzungen stattgefunden.

Um die Neuverschuldung des Landes zu bremsen, sollen die Hochschulen entgegen den Verbindlichkeiten der Rahmenvereinbarung II, einem mehrjährig angelegten Haushalt, nun Kürzungen in Höhe von etwa 30 Mio. € hinnehmen. Mithilfe der Notfallklausel will die Regierung den "Hochschulpakt" aussetzen und die Zuwendungen an die Hochschulen neu bemessen. Nach derzeit vorliegenden Informationen sind die Hochschulen direkt mit 14,9 Mio. € betroffen, weitere 14,3 Mio. € will die Landesregierung im Hochschulbau streichen. Das Thüringer Studentenwerk muss mit Einbußen von 170.000 € rechnen. „Wirklich dreist ist, dass die Landesregierung immer noch die „Notfallklausel“ nutzen will. Bei unverhofften Steuermehreinnahmen von 168 Mio. € kann wohl niemand von einem Notfall sprechen“ sagte Arne Nowacki, Studierendenvertreter aus Ilmenau am Montagabend.

Die TU Ilmenau ist mit 18% an den Mitteln des Landes beteiligt, wodurch sich laut dem Rektor der Universität, Prof. Dr. Scharff, ein Defizit von 1,5 bis 2 Mio. € allein für die TU ergibt. Studierendenvertreter gaben dazu an, dass dies einem Abbau von bis zu 40 Stellen entspräche, würde man die Kürzungen nur im Personalbereich umsetzen. In jedem Fall wird aber die Qualität der Lehre beeinträchtigt.

Die Konferenz Thüringer Studierendenschaften (KTS) und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) haben landesweit aufgerufen, gegen das Vorhaben der Landesregierung zu protestieren.
In Ilmenau beteiligen sich die Studierenden an dem Aufruf und versuchen mit Hilfe von Flyern, Plakaten und einem extra produzierten Film weitere Studierende zu mobilisieren. Darüber hinaus sind diese Woche weitere Aktionen sowie ein offenes Gespräch mit den Dekanen geplant. Höhepunkt der Anstrengungen der freiwilligen Helfer ist eine landesweite Demonstration aller Thüringer Hochschulen am 23.11.2010 um 15.00 Uhr, beginnend am Vorplatz des Erfurter Hauptbahnhofes bis zum Landtag.

 


Kontaktpersonen
Arne Nowacki
Melissa Arlet


E-Mail
stura@tu-ilmenau.de


Adresse
Max-Planck-Ring 7
98693 Ilmenau

 

Blog zur Aktionswoche: blogs.tu-ilmenau.de/bildungskrater/

Komm zur Demo nach Erfurt!

Komm zur Demo nach Erfurt!

Wann? am 23.11. um 15 Uhr

Wo? Bahnhofsvorplatz des Erfurter Hauptbahnhofs
(Willy-Brandt-Platz)

 

Warum?

Den Thüringer Hochschulen sollen nach dem Willen der Landesregierung im nächsten Jahr 30 Mio. € gekürzt werden, obwohl die Hochschulfinanzierung in der „Rahmenvereinbarung II" bis einschließlich 2011 garantiert wird.

 

Die Kürzungen gliedern sich wie folgt auf:

 

Budget

 
 

Defizit zum Vorjahr

 
 

direkte Hochschulzuweisungen

 
 

14.890.000 €

 
 

Hochschulbau

 
 

14.300.000 €

 
 

Studentenwerk

 
 

170.000 €

 
 

Gesamt

 
 

29.360.000 €

 

 

Das bedeutet für die TU Ilmenau nach Aussage des Rektors fehlende Gelder in Höhe von 1,5 Mio. bis 2 Mio. €, was etwa 40 Mitarbeiterstellen entspricht.

 

Die Regierung beruft sich dabei auf die in der Rahmenvereinbarung II enthaltene Notfallklausel, welche eine Aussetzung der Garantie im Notfall aus „unabweisbaren Gründen" ermöglicht.

Nun liegen jedoch aktuelle Steuerschätzungen vor, welche für das Land Thüringen unerwartet mehr Steuereinnahmen in Höhe von 168 Mio. € für das Jahr 2010 vorsehen. Doch anstatt diese zu verwenden, um die Hochschulfinanzierung zu gewährleisten, sollen damit Haushaltslöcher gestopft werden!

Wir sagen: 168 Mio. € Steuermehreinnahmen sind kein Notfall!

Wir fordern eine Aufrechterhaltung der Hochschulfinanzierung und den Erhalt der Qualität des Studiums in Thüringen!

Unter dem Motto „Schluss mit KürZunft!" werden wir gemeinsam mit den Mitarbeitern und Professoren der Thüringer Universitäten diese Forderung vor den Thüringer Landtag tragen.

 

Unsere Botschaft an die Regierung:

Wer heute kürzt, zahlt morgen drauf!




Noch nicht überzeugt? Dann klicke hier!



[1] Notfallklausel: Punkt I.6 der Rahmenvereinbarung II : www.thueringen.de/imperia/md/content/tkm/hochschule/rahmenvereinbahrungii.pdf
[2] Landeshaushaltsplan des Thüringer Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur (TMBWK) für 2011 www.thueringen.de/imperia/md/content/tfm/haushalt/haushaltsentwurf_2011/04_entwurf.pdf
- zu Hochschulzuweisungen: S. 190
- zum Studentenwerk: S. 255, Summe TGr. 94
[3] Landeshaushaltsplan für Staatliche Hochbaumaßnahmen für 2011 www.thueringen.de/imperia/md/content/tfm/haushalt/haushaltsentwurf_2011/18_entwurf.pdf
- zum Hochschulbau: S. 101
[4] zu den erwarteten Steuermehreinnahmen www.thueringen.de/de/tfm/aktuell/ai/51178/uindex.html

Intergalaktische Montagsküche

Intergalaktische Montagsküche!

 

Heute laden wir euch wieder zur internationalen Montagsküche ein, doch diesmal steht nicht ein anderes Land im Mittelpunkt, sondern das Universum selbst. Passend zum Motto der bi-Club-Geburtstagswoche laden wir euch zu einer intergalaktischen Montagsküche ein. Der bi-Club feiert in dieser Woche sein 42-jähriges Bestehen und widmet seine Feierlichkeiten ganz dem bekannten Buch (und Film) "Per Anhalter durch die Galaxis".

Das Referat Internationales des StuRa nimmt dies zum Anlass, euch mit Köstlichkeiten aus der Welt von Douglas Adams zu versorgen, darunter gerösteter Babelfisch, frisch geerntete Matratze, Petunien(ein)topf u.v.a.m.

Tee, der nicht nach Tee schmeckt, darf natürlich auch nicht fehlen und es gibt selbstverständlich auch immer nur 42 Portionen.

Also lasst euch überraschen, was auf eurem Teller landet. ;-) Und keine Sorge: Das Essen schmeckt auch, wenn man sich (noch) nicht so gut mit" "Per Anhalter durch die Galaxis" auskennt.

Wir freuen uns auf euch!

P.S.: Die ursprünglich angekündigte kamerunische Montagsküche musste leider verschoben werden und wird an einem anderen Termin stattfinden - nähere Infos zu gegebener Zeit an dieser Stelle.
 
 
 

 

 

Workshop german finance system

Bild: Pixelio, Gerd Altmann/dezignus.com

Liebe Kommilitonen,

der StuRa lädt alle ausländischen Studierenden zu einer kurzen Einführungsveranstaltung in das deutsche Bankensystem ein. Der Vortrag findet am Montag, den 01.11.2010, um 19:30 Uhr im Raum SR HU 201 statt und wird sowohl in deutscher, als auch in englischer Sprache gehalten.

Unter anderem werden folgende Themen behandelt:

- Kontoeröffnung und -verwaltung
- Kreditkarten
- Kredite
- und weiteres...

Kommt bei Interesse einfach vorbei!


+++


Dear students,

the StuRa invites all international students to a short introduction into the German banking system. The presentation will take place in the room SR HU 201 at 7.30 pm on the upcoming Monday, November 1st. The presentation will be in German and English.

It will be dealing with the following topics:
- opening and managing an account
- credit cards
- credits
- and more...

Just check by if you're interested!

StuRa

The Students Council (StuRa) is the elected representative of the student body of the TU Ilmenau

StuRa

Contact

Max-Planck-Ring 7
(House A, basement room 013)
98693 Ilmenau

stura@tu-ilmenau.de
Tel: 03677/69-1914
Fax: 03677/69-1193

Opening Hours:
Monday - Thursday:
10 - 13 o'clock, 14 - 16 o'clock
Friday:
10 - 13 o'clock, 14 - 15 o'clock

Meeting:
Wednesday 19 o'clock
EAZ room 1337

Contact